Zur Hauptseite ... Zum Onlinearchiv ... Zum Abonnement ... Zum Newsletter ... Zu den Tools ... Zum Impressum ... Zum Login ...

Achtung: Dies ist nicht der vollständige Artikel, sondern nur ein paar Seiten davon. Wenn Sie hier nicht erfahren, was Sie wissen möchten, finden Sie am Ende Informationen darüber, wie Sie den ganzen Artikel lesen können.

Kompletten Artikel lesen?

Einfach für den Newsletter anmelden, dann lesen Sie schon in einer Minute den kompletten Artikel und erhalten die Beispieldatenbanken.

E-Mail:

Gedrucktes Heft

Diesen Beitrag finden Sie in Ausgabe 3/2015.

Unser Angebot für Sie!

Lesen Sie diesen Beitrag und 500 andere sofort im Onlinearchiv, und erhalten Sie alle zwei Monate brandheißes Access-Know-how auf 72 gedruckten Seiten! Plus attraktive Präsente, zum Beispiel das bald erscheinende Buch 'Access 2010 - Das Grundlagenbuch für Entwickler'!

Diesen Beitrag twittern

Outlook-Sicherheitseinstellungen

Je nach Version liefert Outlook hier und da Sicherheitsmeldungen, wenn Sie per VBA auf Informationen wie die E-Mail-Adressen von Kontakten zugreifen oder E-Mails versenden möchten. Dieser Beitrag zeigt, welche dies für die Outlook-Versionen von 2007 bis 2013 sind und wie Sie diese so einstellen, dass Sie als gewissenhafter VBA-Entwickler beim Outlook-Zugriff nicht ständig durch diese Meldungen unterbrochen werden.

Sicherheitsabfragen

Microsoft hat in Outlook einige Mechanismen eingebaut, die verhindern, dass Schadsoftware per Code auf Outlook zugreift, um dort die E-Mail-Adressen abzugreifen oder um Outlook als Anwendung zum Versenden von E-Mails zu nutzen.

Diese machen sich in Form von Meldungen bemerkbar, die der Benutzer erst anklicken muss, bevor die Anwendung auf die entsprechenden Outlook-Funktionen beziehungsweise -Daten zugreifen kann.

Meldung beim Senden von E-Mails

Die erste Meldung erscheint, wenn Sie Outlook etwa von einem Access-VBA-Projekt fernsteuern und dort die Send-Methode des MailItem-Objekts auslösen wollen.

Die Meldung sieht dann beispielsweise wie in Bild 1 aus.

Mechanismus, der automatisches Senden von Mails verhindert

Bild 1: Mechanismus, der automatisches Senden von Mails verhindert

Hier dauert es ein paar Sekunden, bis Sie den Versand mit einem Klick auf die Schaltfläche Erteilen freigeben können.

Meldung beim Zugriff auf E-Mail-Adressen

Sie haben das Ende des frei verfügbaren Teils des Artikels erreicht. Lesen Sie weiter, um zu erfahren, wie Sie den vollständigen Artikel lesen und auf viele hundert weitere Artikel zugreifen können.

Sind Sie Abonnent?Jetzt einloggen ...
 

Kompletten Artikel lesen?

Einfach für den Newsletter anmelden, dann lesen Sie schon in einer Minute den kompletten Artikel und erhalten die Beispieldatenbanken.

E-Mail:

© 2003-2015 André Minhorst Alle Rechte vorbehalten.