Zur Hauptseite ... Zum Onlinearchiv ... Zum Abonnement ... Zum Newsletter ... Zu den Tools ... Zum Impressum ... Zum Login ...

Achtung: Dies ist nicht der vollständige Artikel, sondern nur ein paar Seiten davon. Wenn Sie hier nicht erfahren, was Sie wissen möchten, finden Sie am Ende Informationen darüber, wie Sie den ganzen Artikel lesen können.

Kompletten Artikel lesen?

Einfach für den Newsletter anmelden, dann lesen Sie schon in einer Minute den kompletten Artikel und erhalten die Beispieldatenbanken.

E-Mail:

Gedrucktes Heft

Diesen Beitrag finden Sie in Ausgabe 4/2012.

Unser Angebot für Sie!

Lesen Sie diesen Beitrag und 500 andere sofort im Onlinearchiv, und erhalten Sie alle zwei Monate brandheißes Access-Know-how auf 72 gedruckten Seiten! Plus attraktive Präsente, zum Beispiel das bald erscheinende Buch 'Access 2010 - Das Grundlagenbuch für Entwickler'!

Diesen Beitrag twittern

Zusammenfassung

Erfahren Sie, wie Sie Drag-and-Drop-Operationen im TreeView-Steuerelement um die Möglichkeit des vertikalen Scrollings erweitern.

Techniken

Formulare, TreeView, VBA

Voraussetzungen

Access 2000 und höher

Beispieldateien

DragDropScroll.mdb

Shortlink

www.access-im-unternehmen.de/843

Scrollen bei Drag and Drop im TreeView

André Minhorst, Duisburg

TreeView-Steuerelemente enthalten gelegentlich mehr Einträge, als gleichzeitig dargestellt werden können. Dank der Bildlaufleisten ist das kein Problem. Wenn Sie jedoch mit Drag and Drop arbeiten und einen Eintrag an eine Stelle verschieben möchten, die aktuell nicht sichtbar ist, stehen Sie auf dem Schlauch: Scrolling während Drag and Drop wird vom TreeView-Steuerelement nicht unterstützt. Mit diesem Beitrag rüsten wir dieses Feature nach.

Das TreeView-Steuerelement bietet schon eine Menge Features, aber an das Scrolling beim Ziehen von Elementen bis an den oberen oder unteren Rand heran hat man wohl nicht gedacht. Zum Glück gibt es Möglichkeiten, dieses Feature nachzurüsten. Die Prozedur aus Listing 1 stattet das sonst unberührte TreeView-Steuerelement namens ctlTreeView mit den wichtigsten Eigenschaften aus und füllt es mit ausreichend Elementen zum Testen der nachfolgend vorgestellten Technik (s. Abb. 1).

Listing 1: Füllen und Anpassen des TreeView-Steuerelements

Private Sub Form_Load()

    Dim i As Integer

    Dim j As Integer

    Dim objNode As MSComctlLib.Node

    Set objTreeView = Me!tvwScrolling.Object

    With objTreeView

        .Appearance = ccFlat

        .BorderStyle = ccNone

        .Font.Name = "Calibri"

        .Font.Size = "9"

        .LineStyle = tvwRootLines

        .OLEDragMode = ccOLEDragAutomatic

        .OLEDropMode = ccOLEDropManual

    End With

    For i = 1 To 10

        Set objNode = objTreeView.Nodes.Add(, , "a" & i, "Element " & i)

        objNode.Expanded = True

        For j = 1 To 10

            Set objNode = objTreeView.Nodes.Add("a" & i, tvwChild, "a" & i & "_" & j, _

            "Element " & i & "_" & j)

        Next j

    Next i

Sie haben das Ende des frei verfügbaren Teils des Artikels erreicht. Lesen Sie weiter, um zu erfahren, wie Sie den vollständigen Artikel lesen und auf viele hundert weitere Artikel zugreifen können.

Sind Sie Abonnent?Jetzt einloggen ...
 

Kompletten Artikel lesen?

Einfach für den Newsletter anmelden, dann lesen Sie schon in einer Minute den kompletten Artikel und erhalten die Beispieldatenbanken.

E-Mail:

© 2003-2015 André Minhorst Alle Rechte vorbehalten.