Zur Hauptseite ... Zum Onlinearchiv ... Zum Abonnement ... Zum Newsletter ... Zu den Tools ... Zum Impressum ... Zum Login ...

Achtung: Dies ist nicht der vollständige Artikel, sondern nur ein paar Seiten davon. Wenn Sie hier nicht erfahren, was Sie wissen möchten, finden Sie am Ende Informationen darüber, wie Sie den ganzen Artikel lesen können.

Kompletten Artikel lesen?

Einfach für den Newsletter anmelden, dann lesen Sie schon in einer Minute den kompletten Artikel und erhalten die Beispieldatenbanken.

E-Mail:

Gedrucktes Heft

Diesen Beitrag finden Sie in Ausgabe 1/2002.

Unser Angebot für Sie!

Lesen Sie diesen Beitrag und 500 andere sofort im Onlinearchiv, und erhalten Sie alle zwei Monate brandheißes Access-Know-how auf 72 gedruckten Seiten! Plus attraktive Präsente, zum Beispiel das bald erscheinende Buch 'Access 2010 - Das Grundlagenbuch für Entwickler'!

Diesen Beitrag twittern

Einbinden von Unterformularen in
Hauptformulare

Autor: André Minhorst, Duisburg

Es gibt unterschiedliche Wege, um ein bestehendes Formular als Unterformular in ein Hauptformular einzubinden. Im vorliegenden Beitrag erfahren Sie, wie Sie das am schnellsten erledigen und welche Alternativen es noch gibt. Voraussetzung ist das Vorhandensein des Unterformulars sowie des Hauptformulars und die Kenntnis der Verknüpfungseigenschaften, falls erforderlich.

Kurz und bündig

Wenn Sie schnell ein Unterformular in ein Hauptformular einbinden möchten, gehen Sie folgendermaßen vor:

Abb. 1: Das Unterformular auf dem Weg ins Hauptformular ...

Abb. 2: ... und kurz nach der Ankunft.

  • Öffnen Sie das Hauptformular in der Entwurfsansicht.
  • Positionieren Sie das Hauptformular und das Datenbankfenster so, dass beide Fenster sichtbar sind.
  • Wechseln Sie im Datenbankfenster in das Register Formulare.
  • Klicken Sie mit der Maus auf den Unterformulareintrag im Datenbankfenster und ziehen Sie ihn in das Hauptformular (s. Abb. 1), wo das Unterformular anschließend in voller Größe erscheint (s. Abb. 2).
  • Fertig! Sie müssen nun nur noch Position und Größe des Unterformulars sowie einige weitere Eigenschaften anpassen. Mehr dazu erfahren Sie im folgenden Kapitel.

    Unterformulare einbinden im Detail

    Die in Kapitel 1 beschriebene Vorgehensweise zum Einbinden von Unterformularen ist nicht immer zweckmäßig. Es kann auch vorkommen, dass ein Unterformular erst während der Laufzeit eingebunden werden soll. Dieser Fall tritt beispielsweise ein, wenn ein Unterformular sich auf einer nicht sichtbaren Seite eines Registers befindet und aus Performance-Gründen erst beim Aktivieren der entsprechenden Seite angezeigt werden soll.

    Unterformular-Steuerelement
    anlegen

    Sie haben das Ende des frei verfügbaren Teils des Artikels erreicht. Lesen Sie weiter, um zu erfahren, wie Sie den vollständigen Artikel lesen und auf viele hundert weitere Artikel zugreifen können.

    Sind Sie Abonnent?Jetzt einloggen ...
     

    Kompletten Artikel lesen?

    Einfach für den Newsletter anmelden, dann lesen Sie schon in einer Minute den kompletten Artikel und erhalten die Beispieldatenbanken.

    E-Mail:

    © 2003-2015 André Minhorst Alle Rechte vorbehalten.