Zur Hauptseite ... Zum Onlinearchiv ... Zum Abonnement ... Zum Newsletter ... Zu den Tools ... Zum Impressum ... Zum Login ...

Achtung: Dies ist nicht der vollständige Artikel, sondern nur ein paar Seiten davon. Wenn Sie hier nicht erfahren, was Sie wissen möchten, finden Sie am Ende Informationen darüber, wie Sie den ganzen Artikel lesen können.

Kompletten Artikel lesen?

Einfach für den Newsletter anmelden, dann lesen Sie schon in einer Minute den kompletten Artikel und erhalten die Beispieldatenbanken.

E-Mail:

Gedrucktes Heft

Diesen Beitrag finden Sie in Ausgabe 2/2004.

Unser Angebot für Sie!

Lesen Sie diesen Beitrag und 500 andere sofort im Onlinearchiv, und erhalten Sie alle zwei Monate brandheißes Access-Know-how auf 72 gedruckten Seiten! Plus attraktive Präsente, zum Beispiel das bald erscheinende Buch 'Access 2010 - Das Grundlagenbuch für Entwickler'!

Diesen Beitrag twittern

Datenbanksperre abfragen

Manfred Hoffbauer, Düsseldorf

Es gibt eine Reihe von Aufgaben, die den exklusiven Zugriff auf eine Datenbank erfordern. Wenn Sie eine Datenbank komprimieren oder reparieren wollen, darf sie von keinem anderen Anwender geöffnet sein. Aber auch vor der Durchführung eines Datenbackups sollten Sie sichergehen, dass gerade nicht mit der Datenbank gearbeitet wird.

Ist eine Datenbank geöffnet?

Ob eine Datenbank geöffnet ist, können Sie recht einfach mit dem Explorer von Windows feststellen. Öffnen Sie den Ordner, in dem sich die .mdb-Datei befindet. Falls Sie eine gleichnamige Datei mit der Erweiterung .ldb finden, ist die Datenbank wahrscheinlich geöffnet.

In Abb. 1 sehen Sie dies am Beispiel der Datei Datenbanken sichern 2000.ldb.

Abb. 1: Beim Öffnen einer Datenbank legt Access automatisch die .ldb-Datei an.

Infos mit dem Editor ermitteln

Wer die Datenbank geöffnet hat, können Sie ganz einfach mit dem Editor von Windows feststellen. Klicken Sie die .ldb-Datei doppelt mit der Maus an und wählen Sie das Programm Editor aus der Liste der Programme, mit denen Sie die Datei öffnen wollen. Abb. 2 zeigt, dass die Datenbank vom Anwender Admin des PC WKSMANFRED01 geöffnet wurde.

Abb. 2: Die .ldb-Datei können Sie mit einem Editor öffnen.

Infos mit Access 2000 ermitteln

Um die Öffnungsinformationen in einem Programm anzuzeigen, ist der Editor nicht geeignet. Hier benötigen Sie ein Programm, das die .ldb-Datei einliest und die relevanten Informationen in strukturierter Form abliefert.

Beispiel

Ein Beispiel für ein solches Programm finden Sie in der Beispieldatenbank UserInfo01.mdb. Es handelt sich hierbei um ein geringfügig modifiziertes Beispielprogramm von Microsoft. Es wurde zusammen mit dem Artikel Check Who Logged into Database with Jet UserRoster in Access 2000 veröffentlicht.

Anzeige der Benutzerliste

Nach dem Start des Programms öffnet sich ein Formular. Klicken Sie auf das Datei öffnen-Symbol, um eine .mdb-Datei auszuwählen. Mit einem Klick auf die Schaltfläche Benutzerliste abfragen starten Sie den Programmcode. Das Programm zeigt wie in Abb. 3 die Benutzerliste in einem Textfeld an.

Das Programm verwendet den OLEDB-Treiber der Jet-Engine, um die Benutzerliste abzufragen. Diese Technik steht nur unter ADO zur Verfügung, kann also erst ab Access 2000 verwendet werden.

Abb. 3: Die Anzeige des Tools LDB Viewer

Infos mit Access 97 ermitteln

Die bisher vorgestellten Verfahren eignen sich nur zur Anzeige von Benutzernamen und Arbeitsstationen.

Abb. 4: Diese Liste erhalten Sie mit den Mitteln der Jet-Engine.

Um diese Informationen mit Access 97 abzufragen, benötigen Sie eine Profilösung, die ganz nebenbei noch viel mehr Informationen ab-
liefert.

Sie haben das Ende des frei verfügbaren Teils des Artikels erreicht. Lesen Sie weiter, um zu erfahren, wie Sie den vollständigen Artikel lesen und auf viele hundert weitere Artikel zugreifen können.

Sind Sie Abonnent?Jetzt einloggen ...
 

Kompletten Artikel lesen?

Einfach für den Newsletter anmelden, dann lesen Sie schon in einer Minute den kompletten Artikel und erhalten die Beispieldatenbanken.

E-Mail:

© 2003-2015 André Minhorst Alle Rechte vorbehalten.