Zur Hauptseite ... Zum Onlinearchiv ... Zum Abonnement ... Zum Newsletter ... Zu den Tools ... Zum Impressum ... Zum Login ...

Gedrucktes Heft

Diesen Beitrag finden Sie in Ausgabe 5/2003.

Unser Angebot für Sie!

Lesen Sie diesen Beitrag und 500 andere sofort im Onlinearchiv, und erhalten Sie alle zwei Monate brandheißes Access-Know-how auf 72 gedruckten Seiten! Plus attraktive Präsente, zum Beispiel das bald erscheinende Buch 'Access 2010 - Das Grundlagenbuch für Entwickler'!

Diesen Beitrag twittern

Tipps und Tricks zu Menüleisten

André Minhorst, Duisburg

In Ausgabe 4/2003 von Access im Unternehmen haben Sie erfahren, wie Sie dynamisch Menüleisten per VBA erstellen und anpassen können. Im vorliegenden Beitrag erfahren Sie wie Sie dem Anwender nach dem Schließen der Anwendung wieder die gewohnten Menüleisten zur Verfügung stellen und welcher Bug bei älteren Windows-Versionen auftreten kann.

Alte Menüleisten
wiederherstellen

Wenn Sie die in der letzten Ausgabe von Access im Unternehmen vorgestellte Vorgehensweise zum Anlegen einer Hauptmenüleiste verwenden, wird die ursprüngliche Menüleiste beim nächsten Start einer anderen Datenbank nicht automatisch wieder angezeigt. Da dies den Benutzer verwirren könnte, soll die Standardmenüleiste beim nächsten Start einer Access-Datenbank wieder verschwinden.

Die Lösung des Problems ist nicht ganz trivial: Sie müssen dafür sorgen, dass vor dem Schließen der Datenbank der alte Zustand wiederhergestellt wird. Da es kein Ereignis gibt, das beim Schließen einer Datenbank ausgelöst wird, behelfen Sie sich anderweitig. Legen Sie einfach ein Formular an, das beim Starten der Datenbank automatisch geöffnet wird. Ein Beispiel hierfür ist ein Begrüßungs- oder Intro-Formular wie in den Beispieldatenbanken von Access im Unternehmen zu finden.

Zunächst sorgen Sie dafür, dass das Formular beim Schließen durch den Benutzer nicht wirklich geschlossen wird, sondern lediglich nicht mehr sichtbar ist. Dazu schalten Sie in dem betreffenden Formular am Besten alle Möglichkeiten ab, mit denen der Benutzer das Formular auf regulärem Wege schließen kann und stellen ihm stattdessen eine eigene Schaltfläche zum Schließen des Formulars zur Verfügung. Die durch diese Schaltfläche ausgelöste Ereigniseigenschaft enthält lediglich eine Anweisung, wie folgender Beispielcode zeigt:

Private Sub cmdSchliessen_Click()

    Me.Visible = False

End Sub

Das Formular soll nun im unsichtbaren Zustand vor sich hinschlummern, bis der Benutzer die Anwendung schließt. Normalerweise werden beim Schließen der Anwendung alle noch offenen Formularfenster automatisch mit geschlossen.

Das verhindern Sie, indem Sie eine Prozedur anlegen, die durch die Ereigniseigenschaft Beim Entladen des Formulars ausgelöst wird.

Private Sub Form_Unload(Cancel As _
    Integer)

    DoCmd.ShowToolbar "Database"

    DoCmd.ShowToolbar "Menu Bar"

End Sub

Die Prozedur aktiviert die Standardmenüleise Menu Bar sowie die Symbolleiste Database.

Bug in älteren Windows-Versionen

Bei der Verwendung von älteren Windows-Version kann es in Zusammenhang mit den per VBA erstellten Menüleisten zu einem Fehler kommen. Leider gibt es keine genaue Beschreibung des Fehlers mit Angabe der Windows-Versionen, unter denen er auftritt, daher kann an dieser Stelle nur ein Vorschlag zur Behebung eventuell auftretender Probleme gemacht werden: Benennen Sie die Datenbank entsprechend der alten 8.3-Namenskonvention um.

Kompletten Artikel lesen?

Einfach für den Newsletter anmelden, dann lesen Sie schon in einer Minute den kompletten Artikel und erhalten die Beispieldatenbanken.

E-Mail:

Verwandte Beiträge:

Vertikale Menüleisten

Dynamische Ribbons

Auswahlfelder im Ribbon

© 2003-2015 André Minhorst Alle Rechte vorbehalten.