Zur Hauptseite ... Zum Onlinearchiv ... Zum Abonnement ... Zum Newsletter ... Zu den Tools ... Zum Impressum ... Zum Login ...

Achtung: Dies ist nicht der vollständige Artikel, sondern nur ein paar Seiten davon. Wenn Sie hier nicht erfahren, was Sie wissen möchten, finden Sie am Ende Informationen darüber, wie Sie den ganzen Artikel lesen können.

Kompletten Artikel lesen?

Einfach für den Newsletter anmelden, dann lesen Sie schon in einer Minute den kompletten Artikel und erhalten die Beispieldatenbanken.

E-Mail:

Gedrucktes Heft

Diesen Beitrag finden Sie in Ausgabe 5/2017.

Unser Angebot für Sie!

Lesen Sie diesen Beitrag und 500 andere sofort im Onlinearchiv, und erhalten Sie alle zwei Monate brandheißes Access-Know-how auf 72 gedruckten Seiten! Plus attraktive Präsente, zum Beispiel das bald erscheinende Buch 'Access 2010 - Das Grundlagenbuch für Entwickler'!

Diesen Beitrag twittern

Autowert neuer Datensätze ermitteln

Neue Datensätze legen Sie entweder mit der Methode AddNew/Update oder mit der Execute-Methode unter Angabe einer INSERT INTO-SQL-Anweisung an. Dieser Beitrag zeigt, wie Sie auf die Autowerte der neuen Einträge zugreifen.

Bei AddNew/Update können Sie vor Ausführen der Update-Methode den Wert des Autowertfeldes ermitteln. Nach dem Update wird der Datensatzzeiger auf einen anderen Datensatz verschoben, der neue Datensatz ist dann nicht mehr greifbar (s. Listing 1).

Public Sub NeuerDatensatzI()
     Dim db As DAO.Database
     Dim rst As DAO.Recordset
     Set db = CurrentDb
     Set rst = db.OpenRecordset("tblKategorien", dbOpenDynaset)
     rst.AddNew
     rst!Kategoriename = "Neue Kategorie"
     MsgBox rst!KategorieID
     rst.Update
     MsgBox rst!KategorieID
End Sub

Listing 1: Ermitteln der ID eines neuen Datensatzes, Version I

Sie haben das Ende des frei verfügbaren Teils des Artikels erreicht. Lesen Sie weiter, um zu erfahren, wie Sie den vollständigen Artikel lesen und auf viele hundert weitere Artikel zugreifen können.

Sind Sie Abonnent?Jetzt einloggen ...
 

Kompletten Artikel lesen?

Einfach für den Newsletter anmelden, dann lesen Sie schon in einer Minute den kompletten Artikel und erhalten die Beispieldatenbanken.

E-Mail:

© 2003-2015 André Minhorst Alle Rechte vorbehalten.