Zur Hauptseite ... Zum Onlinearchiv ... Zum Abonnement ... Zum Newsletter ... Zu den Tools ... Zum Impressum ... Zum Login ...

Achtung: Dies ist nicht der vollständige Artikel, sondern nur ein paar Seiten davon. Wenn Sie hier nicht erfahren, was Sie wissen möchten, finden Sie am Ende Informationen darüber, wie Sie den ganzen Artikel lesen können.

Kompletten Artikel lesen?

Einfach für den Newsletter anmelden, dann lesen Sie schon in einer Minute den kompletten Artikel und erhalten die Beispieldatenbanken.

E-Mail:

Gedrucktes Heft

Diesen Beitrag finden Sie in Ausgabe 5/2015.

Unser Angebot für Sie!

Lesen Sie diesen Beitrag und 500 andere sofort im Onlinearchiv, und erhalten Sie alle zwei Monate brandheißes Access-Know-how auf 72 gedruckten Seiten! Plus attraktive Präsente, zum Beispiel das bald erscheinende Buch 'Access 2010 - Das Grundlagenbuch für Entwickler'!

Diesen Beitrag twittern

Primärschlüssel in Verknüpfungstabelle nachrüsten

Einige Verknüpfungstabellen für die Herstellung von m:n-Beziehungen verwenden ihre beiden Fremdschlüsselfelder als zusammengesetzten Primärschlüssel. Das ist in manchen Fällen unpraktisch, zum Beispiel, wenn Sie mal die Datensätze dieser Tabelle referenzieren wollen – Sie müssten dann immer gleich zwei Fremdschlüsselfelder in der referenzierenden Tabelle angeben.

Also zeigen wir Ihnen, wie Sie einer solchen Tabelle ein Primärschlüsselfeld hinzufügen. Dies gelingt so:

  • Tabelle im Entwurf öffnen
  • Zusammengesetzten Primärschlüssel entfernen (s. Bild 1)
  • Tabelle mit zusammengesetztem Primärschlüssel

    Bild 1: Tabelle mit zusammengesetztem Primärschlüssel

  • Neues Feld als zukünftiges Primärschlüsselfeld hinzufügen, aber noch nicht als Primärschlüssel festlegen
  • Für die beiden ehemaligen Primärschlüsselfelder einen zusammengesetzten, eindeutigen Index festlegen (s. Bild 2). Damit gewährleisten Sie, dass weiterhin keine Kombination der Werte für die beiden Fremdschlüsselfelder doppelt vorkommt.
  • Ehemalige Primärschlüsselfelder als eindeutigen Index definieren

    Bild 2: Ehemalige Primärschlüsselfelder als eindeutigen Index definieren

Wenn Sie nun versuchen, das neue Feld als Primärschlüsselfeld zu definieren und die Tabelle speichern, erhalten Sie die Fehlermeldung Null-Wert in Index oder Primärschüssel nicht möglich.

Sie haben das Ende des frei verfügbaren Teils des Artikels erreicht. Lesen Sie weiter, um zu erfahren, wie Sie den vollständigen Artikel lesen und auf viele hundert weitere Artikel zugreifen können.

Sind Sie Abonnent?Jetzt einloggen ...
 

Kompletten Artikel lesen?

Einfach für den Newsletter anmelden, dann lesen Sie schon in einer Minute den kompletten Artikel und erhalten die Beispieldatenbanken.

E-Mail:

© 2003-2015 André Minhorst Alle Rechte vorbehalten.