Zur Hauptseite ... Zum Onlinearchiv ... Zum Abonnement ... Zum Newsletter ... Zu den Tools ... Zum Impressum ... Zum Login ...

Autokeys-Makro funktioniert nicht

Fr die accessweite Definition von Tastenkombinationen gibt es nur eine Mglichkeit: das Anlegen entsprechender Befehle im einem Makro namens Autokeys. Manchmal versagt dieses Makro allerdings seinen Dienst. Dieser Artikel zeigt, woran das liegt und wie Sie Abhilfe schaffen knnen.

Fehlerbeschreibung

Sie haben ein Autokeys-Makro etwa wie in folgender Abbildung angelegt und es unter dem Namen Autokeys gespeichert, aber es reagiert einfach nicht.

Abbildung 1: Ein Tastaturmakro

Behebung des Fehlers

Je nach Access-Version und Einstellung kann das Makro, das auf Tastatureingaben reagieren soll, einen beliebigen Namen annehmen. Normalerweise lauten diese Bezeichnungen Autokeys und Tastaturbelegung.

Am einfachsten ist es, das Makro einfach unter einem Namen zu erstellen und es dann zu kopieren und unter dem anderen namen zu speichern. So sind Sie von den Einstellungen fr den Namen dieses Makros unabhngig - vorausgesetzt, es hat keine andere Access-Anwendung den Namen des Makros, das auf Tastenanschlge reagieren soll, auf einen ganz anderen Wert eingestellt.

Das geht nmlich, und zwar mit folgender Anweisung:

Application.SetOption "Key assignment macro", "NeuerMakroname"

Dummerweise gilt dieser Name nicht nur fr die aktuelle Anwendung, sondern accessweit. Wenn eine Anwendung diesen Namen verndert, werden die Autokeys-Makros auch in anderen Anwendungen nicht mehr aufgerufen.

Auslesen kann man diesen Namen brigens auch:

Application.GetOption("Key assignment macro")

Wer auf Nummer sicher gehen will, prft den Namen beim Start seiner Anwendung und weist den Benutzer auf eventuelle Ungereimtheiten hin.

© 2003-2015 André Minhorst Alle Rechte vorbehalten.