Zur Hauptseite ... Zum Onlinearchiv ... Zum Abonnement ... Zum Newsletter ... Zu den Tools ... Zum Impressum ... Zum Login ...

Shell

Die Funktion startet eine Anwendung und gibt die ProcessID zurck. Wenn die Anwendung nicht ausgefhrt werden kann, gibt die Funktion einen Null-Wert zurck.

Syntax:

Shell(<PathName>, [<WindowStyle>])

Parameter:

PathName (Datentyp Variant): Erwartet Pfad und Name der zu startenden Anwendung. Ohne Angabe des Pfades versucht die Funktion, die angegebene Anwendung im aktuellen Verzeichnis zu starten. Wenn der Pfad Leerzeichen enthlt, muss der String inklusive Anfhrungszeichen bergeben werden.
WindowStyle (Datentyp VbAppWinStyle): Erwartet eine Konstante der Enumeration vbAppWindowStyle. Gibt an, wie die Anwendung angezeigt wird:
- vbHide (0): Das Fenster ist ausgeblendet und das ausgeblendete Fenster erhlt den Fokus.
- vbNormalFocus (1): Das Fenster hat den Fokus und die ursprngliche Gre und Position wird wiederhergestellt.
- vbMinimizedFocus (2): Das Fenster wird als Symbol mit Fokus angezeigt.
- vbMaximizedFocus (3): Das Fenster wird maximiert und mit Fokus angezeigt.
- vbNormalNoFocus (4): Die zuletzt verwendete Gre und Position des Fensters wird wiederhergestellt. Das momentan aktive Fenster bleibt aktiv.
- vbMinimizedNoFocus (6): Das Fenster wird als Symbol angezeigt. Das momentan aktive Fenster bleibt aktiv.

Beispiele:

Die folgende Anweisung startet die Eingabeaufforderung von Windows:

Debug.Print Shell("cmd.exe", vbNormalFocus)

© 2003-2015 André Minhorst Alle Rechte vorbehalten.