Zur Hauptseite ... Zum Onlinearchiv ... Zum Abonnement ... Zum Newsletter ... Zu den Tools ... Zum Impressum ... Zum Login ...

CallByName

Die Funktion erlaubt den Zugriff auf Eigenschaften und Prozeduren von Objekten. Der Unterschied zum direkten Zugriff auf die entsprechenden Elemente ist, dass der Objektbezug und vor allem der Name der Eigenschaft oder der Prozedur dynamisch bergeben werden kann und nicht fest kodiert werden muss.

Syntax:

CallByName(<Object>, <ProcName>, <CallType>, <Args>)

Parameter:

Object (Datentyp Object): Erwartet einen Verweis auf das Objekt, dessen Element mit der Funktion aufgerufen, abgefragt oder gesetzt werden soll.
ProcName (Datentyp String): Erwartet den Namen der Prozedur oder Eigenschaft.
CallType (Datentyp VbCallType): Erwartet eines der Elemente der Enumeration vbCallType.
- VbMethod (1): Sub- oder Function-Prozeduren oder Methoden
- VbGet (2): Ermitteln von Eigenschaften
- VbLet (4): Setzen von Eigenschaften
- VbSet (8): Setzen von Objektverweisen

Beispiele:

Der folgende Beispielaufruf fragt die Eigenschaft Name des Formulars Forms!frmKontakte ab und gibt den Wert aus.

Debug.Print CallByName(Forms!frmKontakte, "Name", VbGet)

frmKontakte

Das Setzen einer Eigenschaft erfolgt ber den Wert vbLet fr den Parameter CallType. Das folgende Beispiel stellt die Hintergrundfarbe eines Textfeldes auf Rot ein:

CallByName Forms!frmKontakte!AdresseID, "BackColor", VbLet, &hffffff

Die folgende Anweisung ruft die Methode SetFocus eines Textfeldes auf, um den Fokus auf dieses Textfeld zu setzen:

CallByName forms!frmKontakte!Firma, "SetFocus", VbMethod

© 2003-2015 André Minhorst Alle Rechte vorbehalten.