Zur Hauptseite ... Zum Onlinearchiv ... Zum Abonnement ... Zum Newsletter ... Zu den Tools ... Zum Impressum ... Zum Login ...

MDE-Datenbanken nicht mehr sicher

Access bietet drei Mglichkeiten zum Sichern von Datenbanken und den enthaltenen Daten und Funktionen: das Datenbankkennwort, das Benutzersicherheitssystem sowie das Umwandeln der Datenbank in eine geschtzte MDE-Datei. Erstere gelten schon seit lngerem nicht mehr als sicher, und nun ist mit der MDE auch die letzte Bastion gefallen.

MDE-Datenbanken offenlegen

Das Umwandeln einer MDB-Datenbank in eine MDE-Datenbank soll Formulare, Berichte und Quellcode vor den Augen Dritter schtzen. Whrend es bereits seit lngerem mglich ist, Formulare und Berichte aus einer MDE zu rekonstruieren, war der durch die Umwandlung vorkompilierte Quellcode nicht zu knacken. Wer seine Anwendung in eine MDE-Datei umgewandelt und anschlieend versehentlich die Originalanwendung gelscht hat, musste diese komplett neu programmieren.

Eine britische Webseite bietet nun das Offenlegen des Formular- und Berichtsentwurfs sowie das Reverse-Engineering des kompletten VBA-Codes einer MDE-Datei an.

Unser Autor Karl Donaubauer hat das Verfahren ber einen Mittelsmann getestet und kann besttigen, dass der Anbieter den Code fast originalgetreu wiederhergestellt hat.

Genaue Informationen zu dem Test finden Sie im Artikel "Wie (un)sicher ist Access?" in der neuen Ausgabe von Access im Unternehmen oder unter diesem Link. Zugriff auf den Artikel erhalten Sie entweder mit einem Jahresabonnement oder mit dem einwchigen, kostenlosen Testabo.

© 2003-2015 André Minhorst Alle Rechte vorbehalten.