Zur Hauptseite ... Zum Onlinearchiv ... Zum Abonnement ... Zum Newsletter ... Zu den Tools ... Zum Impressum ... Zum Login ...

Verlosung!

Und Sie nehmen teil - Sie haben den richtigen Link im Newsletter gefunden und werden an der Verlosung teilnehmen. Zu gewinnen gibt es:

- 1 x Das Access 2003 Entwicklerbuch [weitere Informationen]

- 3 x AP Access-Tools-CD Vol. 1 [weitere Informationen]

Die Gewinner werden im nchsten Newsletter vorgestellt - viel Glck!

Grafiken bearbeiten mit ImageMagick

Bilder lassen sich mit Access verwalten, anzeigen oder in Berichten ausdrucken. Je grer die Bilder werden, desto lnger dauert dabei der Bildaufbau. Mit ImageMagick knnen Sie schnell Thumbnails fr die Anzeige in Formularen und Berichten erstellen.

Kleiner ist besser

Das Verwalten von Bildern mit Access ist so eine Sache. Kaum ein Thema ist in den Newsgroups und Foren mehr gefragt. Soll man nun die Bilder in der Datenbank speichern oder doch lieber im Filesystem? Das gleichzeitige Anzeigen vieler Bilder kostet auf jeden Fall ordentlich Ressourcen, gerade wo diese immer grer werden.

Um Bilder schnell in einer bersicht anzuzeigen oder diese in einen Bericht einzuarbeiten, knnen Sie diese am besten in einem kleineren Format speichern - beispielsweise in einem Format mit 100 Pixel Kantenlnge.

Klein anzeigen ist nicht verkleinern

Bilder lassen sich zwar schn in das Bildsteuerelement oder hnliche einbinden und werden auch gezoomt angezeigt, aber deren Gre bleibt erhalten und die Zeit zum Einlesen und Anzeigen damit auch. Wenn man wirklich schnell viele Bilder anzeigen oder im Bericht anzeigen mchte, sollte man sich den Luxus gnnen, die Bilder herunterzuskalieren. Und das ist ohne zustzliche Software gar nicht mal so einfach - und noch schwerer ist es, ein kostenloses Tool zu finden, dass sich per VBA ansprechen lsst.

Beides gleichzeitig liefert ImageMagick. Es ist Open Source-Software und wird - da es aus der Unix-Ecke stammt - blicherweise von der Kommandozeile oder von Skripten aus gesteuert. Es bietet allerdings auch eine VBA-Schnittstelle, die eine Parameterliste mit den in der Kommandozeile zu benutzenden Befehlen erwartet.

Zu finden ist dieses Tool unter folgendem Link:

http://www.imagemagick.org/script/binary-releases.php

Die passende Variante heit so:

ImageMagick-6.2.5-4-Q16-windows-dll.exe

Bei der Installation mssen Sie beachten, dass Sie das ImageMagickObject OLE Control mitinstallieren, damit dieses unter VBA als Bibliothek eingebunden werden kann.

Wenn Sie beispielsweise die Gre eines Bildes auf 50% reduzieren mchten, verwenden Sie in der Kommandozeile die folgende Anweisung:

convert <Quelldatei> -resize 50% <Zieldatei>

Als Methode unter VBA sieht das folgendermaen aus:

objImageMagick.Convert "<Quelldatei>", "-resize", "50%", "<Zieldatei>"

Sie erkennen vielleicht schon, dass einfach nur die einzelnen Bestandteile der Befehlszeile in einzelne Strings aufgeteilt und durch Kommata getrennt wurden.

Den Aufruf dieser Anweisung mssen Sie lediglich noch mit Variablen versehen und ber die gewnschten Dateien laufen lassen - fertig ist die Bildersammlung im Thumbnail-Format. Die so erzeugten Miniaturen lassen sich natrlich wesentlich schneller anzeigen als Bilddateien von 2 Megabyte und mehr.

HINWEIS: In der kommenden Ausgabe 6/2005 von Access im Unternehmen finden Sie eine Lsung, die sich mit dem Verwalten von digitalen Fotos beschftigt. Diese Lsung enthlt nicht nur die Mglichkeit, komplette Bildverzeichnisse einzulesen, sondern auch, die Thumbnails in der Datenbank zu speichern und blitzschnell anzuzeigen, Bilddaten wie Gre oder Erstellungsdaten aus den JPEG-Dateien auszulesen und Bilder fr das Brennen auf CD auszuwhlen.

Falls Sie das Magazin noch nicht abonniert haben, finden Sie hier weitere Informationen:

http://www.access-magazin.de

© 2003-2015 André Minhorst Alle Rechte vorbehalten.