Zur Hauptseite ... Zum Onlinearchiv ... Zum Abonnement ... Zum Newsletter ... Zu den Tools ... Zum Impressum ... Zum Login ...

Aktuelles Datenbankobjekt ermitteln

Die Ermittlung des aktiven Datenbankobjektes ist fr mehrere Einsatzzwecke interessant - nmlich fr alle, in denen etwas mit dem entsprechenden Objekt getan werden soll. Im vorliegenden Beitrag erfahren Sie, wie Sie den Objekttyp und den Objektnamen ermitteln und was Sie damit anfangen knnen.

Die Funktionen CurrentObjectType und CurrentObjectName

Die beiden genannten Funktionen sind bereits der Schlssel. Sie sind Funktionen des Application-Objekts und werden beispielsweise folgendermaen eingesetzt:

Debug.Print Application.CurrentObjectType

Debug.Print Application.CurrentObjectName

Die Funktion CurrentObjectType kann folgende Werte annehmen:

-1: kein aktuelles Objekt
0: Tabelle
1: Abfrage
2: Formular
3: Bericht
4: Makro
5: Datenzugriffsseite
6: VBA-Modul

Dabei kontrolliert die Funktion zunchst, ob ein Objekt geffnet ist. Ist das der Fall, ermittelt sie den Typ dieses Objekts. Ist kein Objekt geffnet, wird das Datenbankfenster untersucht. Wenn auch hier kein Objekt aktiviert ist, sondern einer der Assistenten oder gar kein Eintrag, gibt die Funktion den Wert -1 zurck.

Ein wenig unkomplizierter ist die Funktion CurrentObjectName. Sie gibt einfach den Namen des aktuellen Objekts zurck und eine leere Zeichenkette, wenn kein Objekt aktiv ist.

Einsatzbereiche

Die Funktionen sind zum Beispiel sinnvoll, wenn man dem Datenbankfenster Kontextmenbefehle hinzufgt, die irgendetwas mit dem entsprechenden Eintrag anstellen sollen. Mit Hilfe der genannten Funktionen kann man dann zunchst einen Bezug zum aktivierten Eintrag des Datenbankfenster herstellen und dann die gewnschte Funktion darauf ausfhren.

© 2003-2015 André Minhorst Alle Rechte vorbehalten.