Zur Hauptseite ... Zum Onlinearchiv ... Zum Abonnement ... Zum Newsletter ... Zu den Tools ... Zum Impressum ... Zum Login ...

Property-Deklarationen auf die Schnelle

Wer fters Klassen in Access programmiert, der wird sich mglicherweise schon ber das ewige Anlegen der Properties gergert haben. Die nachfolgende Funktion verlangt lediglich nach drei Parametern und wirft dann die beiden Standardkonstrukte raus. Die Zeitersparnis bei hufiger Anwendung ist immens.

Beispieldatenbank

Die nachfolgenden Schritte knnen mit der Funktion CreateProperties im Modul mdlTools der Beispieldatenbank AccessSQLDotNet.mdb nachvollzogen werden.

 

Property-Deklarationen per Funktion erstellen

Die nachfolgende Funktion erwartet den Namen der Eigenschaft ohne Prfix, den Datentyp sowie das Krzel, dass dem Eigenschaftsnamen vorangestellt werden soll. Ein Beispielaufruf sieht folgendermaen aus:

CreateProperties "SampleID", "String", "str"

Heraus kommt dann - im Testfenster angewendet - folgendes:

Public Property Get SampleID() AS String

SampleID = mSampleID

End Property

 

Public Property Let SampleID(strSampleID)

mSampleID = strSampleID

End Property

Verantwortlich dafr ist die folgende, recht einfache Funktion:

Public Function CreateProperties(strPropertyname As String, strType As String, strTypeShort As String)

Debug.Print "Public Property Get " & strPropertyname & "() AS " & strType

Debug.Print " " & strPropertyname & " = m" & strPropertyname

Debug.Print "End Property"

Debug.Print

Debug.Print "Public Property Let " & strPropertyname & "(" & strTypeShort & strPropertyname & ")"

Debug.Print " m" & strPropertyname & " = " & strTypeShort & strPropertyname

Debug.Print "End Property"

End Function

© 2003-2015 André Minhorst Alle Rechte vorbehalten.