Zur Hauptseite ... Zum Onlinearchiv ... Zum Abonnement ... Zum Newsletter ... Zu den Tools ... Zum Impressum ... Zum Login ...

Prozentbalken als Eingabesteuerelement

Die Eingabe von Zahlen kann man durch Verwendung einer Kombination aus mehreren Rechteck-Steuerelementen und wenigen Zeilen Code wesentlich vereinfachen und optisch ansprechend aufbereiten.

Beispieldatenbank

Die Beispieldatenbank enthlt ein Formular mit dem Prozentbalken zur Auswahl einer Zahl zwischen 0 und 100.

Programmierung eines Prozentbalkens

Der Prozentbalken besteht aus zwei Rechteck-Steuerelementen. Das untere spendiert dem Prozentbalken lediglich den gravierten Rahmen, das andere ist der rote Balken (siehe Abbildung 1).

Abbildung 1: Der Prozentbalken in Aktion

Die folgenden Ereignisprozeduren kommen zum Zuge, wenn sich der Mauszeiger ber dem roten Steuerelement bewegt oder wenn oberhalb des Rechtecks ein Mausklick erfolgt.

Beide Flle fhren zum Aufruf der Prozedur Aktualisieren, die die beiden Parameter Button (ist der Mauszeiger gedrckt?) und X (aktuelle x-Position innerhalb des Steuerelements) erwartet.

Die Prozedur Aktualisieren passt erstens die Breite des roten Rechtecks an die aktuelle Mausposition an und berechnet den prozentualen Anteil der aktuellen Breite an der Gesamtbreite des Balkens.

Private Sub rctRot_MouseDown(Button As Integer, Shift As Integer, X As Single, Y As Single)

    Aktualisieren Button, X

End Sub

Private Sub rctRot_MouseMove(Button As Integer, Shift As Integer, X As Single, Y As Single)

    Aktualisieren Button, X

End Sub

Private Sub Aktualisieren(Button As Integer, X As Single)

    If Button = 1 And X >= 0 And X <= 1760 Then

        Me.rctRot.Width = X

        Me.txtX = CInt(X / 1760 * 100)

    End If

End Sub

© 2003-2015 André Minhorst Alle Rechte vorbehalten.