Zur Hauptseite ... Zum Onlinearchiv ... Zum Abonnement ... Zum Newsletter ... Zu den Tools ... Zum Impressum ... Zum Login ...

Querydef als Recordset

Manche Anwendung erfordern die Verwendung von Querydefs, zum Beispiel um Abfragen zur Laufzeit mit Parametern zu versehen oder aufeinander aufbauende Abfragen zu verwenden. Diese sollen optimalerweise per VBA wie normale Datensatzgruppen benutzt werden knnen - was mit nachfolgend beschriebener Vorgehensweise funktioniert.

Beispielkonfiguration

Die nachfolgende Vorgehensweise setzt das Vorhandensein einer Tabelle und einer auf dieser Tabelle aufbauenden Abfrage voraus. Die Tabelle heit tblTestQueryDef und enthlt die beiden Felder TestQueryDefID und TestQueryDefWert. Die Abfrage heit qryTestQueryDef und enthlt beide Felder der Tabelle tblTestQueryDef.

Vom Querydef zum Recordset

Die folgende Beispielprozedur zeigt, wie Sie eine QueryDef als Grundlage fr den Zugriff auf bestimmte Daten verwenden. Dazu legen Sie zunchst das Bezugsobjekt der QueryDef fest. Anschlieend weisen Sie der Datensatzgruppe eine auf der Querydef basierende Datensatzgruppe zu:

Public Function Querydef()

    Dim db As DAO.database

    Dim rst As DAO.Recordset

    Dim qdf As DAO.Querydef

    Set db = CurrentDb

    Set qdf = db.QueryDefs("qryTestQueryDef")

    Set rst = qdf.OpenRecordset

    Do While Not rst.EOF

        Debug.Print rst!TestQueryDefWert

        rst.MoveNext

    Loop

End Function

Diese Datensatzgruppe kann genau wie jede andere Datensatzgruppe verwendet werden.

© 2003-2015 André Minhorst Alle Rechte vorbehalten.