Zur Hauptseite ... Zum Onlinearchiv ... Zum Abonnement ... Zum Newsletter ... Zu den Tools ... Zum Impressum ... Zum Login ...

Office-Assistenten abschalten

Fr Office- und auch Access-Neulinge ist der Office-Assistent eine nette Spielerein. Er zeigt sich, wann immer Meldungsfenster oder Onlinehilfen angezeigt werden - sofern er nicht abgeschaltet wird. Da vor allem bei der Weitergabe von Datenbankanwendungen ein professionelles Bild abgegeben werden soll, schicken Sie den Assistenten besser direkt in die ewigen Jagdgrnde ...

Wenn der Office-Assistent nicht angezeigt werden soll, setzen Sie an geeigneter Stelle (etwa im Startformular) die folgende Zeile ein:

Application.Assistant.Visible = False

Um dem Anwender nicht die Voreinstellungen zu zerschieen, sollten Sie die Einstellung vor dem Schlieen wieder rckgngig machen. Dazu ist ein besonderer Trick erforderlich:

Sie bentigen irgendein Formular, das beim Start der Datenbank aufgerufen und dann unsichtbar geschaltet wird. Wenn die Access-Anwendung geschlossen wird, versucht diese auch das Formular zu schlieen. Dann knnen Sie fr das Ereignis Beim Entladen Code hinterlegen, der auf jeden Fall vor dem Schlieen noch ausgefhrt wird.

Um festzuhalten, ob der Assistent beim Starten der Datenbankanwendung aktiviert war, verwenden Sie eine formularweite Variable namens bolAssistentAktiv, die in der Ereignisprozedur Beim Laden gefllt wird:

If Application.Assistant.Visible = True Then

    bolAssistent = True

Else

    bolAssistent = False

End If

In der Prozedur, die durch das Ereignis Beim Entladen des Formulars ausgelst wird, legen Sie folgenden Code an:

If bolAssistent = True Then

    Application.Assistant.Visible = True

End If

© 2003-2015 André Minhorst Alle Rechte vorbehalten.